Riedenburg Classic

Riedenburg Classic - ein fixer Termin Ende September für Oldtimerbegeisterte

Seit 2002 findet in aller Regel am jeweils letzten Septemberwochenende alljährlich das familiäre Oldtimerevent auf der idyllisch gelegenen Strecke Nähe Riedenburg statt und dauert zweieinhalb Tage - beginnend am Freitag mit einem Prolog auf dem Marktplatz in Riedenburg, gefolgt von Trainings- und Wertungsläufen am Samstag und Sonntag. Hierbei gilt es für die Teilnehmer - ihre historischen Boliden und Motorräder in mehreren Wertungsläufen - möglichst gleichmässig und mit wenig Zeitunterschied auf der Strecke von Untereggersberg nach Obereggersberg zu bewegen. Die Teilnehmerzahl ist stets reglementiert, so dass die begehrten Plätze rechtzeitig beim Veranstalter angemeldet werden müssen.

Untereggersberg bei Riedenburg ist am letzten Wochenende im September jedes Jahr das Mekka der Motorsportfreunde. Die Riedenburg Classic, seit 2002 fester Bestandteil im Motorsportkalender, begeistert jedes Jahr Technik- und Traditionsfreaks aus dem In- und Ausland.

Die Riedenburg Classic ist kein Rennen und die Erzielung von Höchstgeschwindigkeit ist kein Kriterium zum Sieg.
 Sieger ist, wer die gesperrte, 1735 Meter lange Strecke von Unter- nach Obereggersberg am Sonntag 2-mal in der exakt gleichen Zeit absolviert. 
Dazu wird die Strecke sicherheitstechnisch nach Rennkriterien hergerichtet: Die gefahrenen Zeiten werden von einem professionellen Zeitnahmeteam genommen und ausgewertet, über 20 ausgebildete Streckenposten sichern die Strecke, ein Fahrtleiter und der Leiter der Streckensicherung überwachen den sicheren Ablauf der Veranstaltung. 
Das BRK ist mit 2 Notarztteams an der Strecke, die Feuerwehr Riedenburg ist vor Ort, die Strecke mit Strohballen abgesichert. 
Zusätzlich sind Gefahrenbereiche für Zuschauer gesperrt, an publikumswirksamen Plätzen kontrollieren Ordner das Geschehen.

Mit der Präsentation teilnehmender Fahrzeuge auf dem Stadtplatz in Riedenburg - Freitags ab 15:00 Uhr - erfolgt der Startschuss zum Veranstaltungswochenende. Dabei stehen die Fahrer zu technischen Fragen bezüglich ihrer Schätze dem interessierten Publikum Rede und Antwort, es darf sogar in manchen Sportwagen fürs Foto Platz genommen werden.

Danach geht’s dann individuell ins Fahrerlager nach Untereggersberg zur Ausgabe der Startunterlagen im Rennbüro im Gasthof "Zur Schmiede" und dann zur Fahrzeugabnahme durch die Spezialisten der DEKRA am "DEKRA-Haus".

Am Samstag Vormittag beginnt das freie Training mit der Streckenbesichtigung ohne Zeitnahme. Der 1. Trainingslauf mit Zeitnahme startet beginnt in der Regel mittags, der 2. Trainingslauf am Nachmittag. Der Samstag bleibt den Trainingsläufen vorbehalten - die genauen Startzeiten entnehmen Sie bitte hier.

Der Sonntag erweckt die Riedenburg Classic mit dem Warm-Up. Der Start zum 1. Wertungslauf erfolgt vormittags, am Nachmittag geht es dann im 2. und entscheidenden Durchgang sprichwörtlich um den ruhigen Gasfuß bzw. die ruhige Gashand. Mit der Ehrung der Klassensieger im Fahrerlager ab 16:45 Uhr endet das Rennwochenende.

Das Starterfeld ist streng limitiert und setzt sich aus vielen historischen Sportwagen, Motorrädern und Gespannen zusammen.

Erleben Sie unvergessene Klassiker bei den Automobil- und den Motorradklassen sowie den Gespannen. Die teilnehmenden Fahrzeuge und Fahrer entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Programmflyer, der kurz vor Beginn des klassischen Motorsportevents hier veröffentlicht wird. Die zahlreichen Zuschauer, die jedes Jahr an allen Tagen die Strecke säumen, dürfen sich auf echte Raritäten und Originale freuen und haben Zugang zum Start- und Zielbereich der Strecke, sowie zum Fahrerlager.
Im Eintrittsgeld von € 7,00 sind folgende Leistungen enthalten: der Zutritt ins Fahrerlager und an die Strecke, ein Programmflyer und Ohrenstöpsel.

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl am ostseitigen Ufer des Kanals zur Verfügung, Motorräder können auf der Brücke abgestellt werden. Es besteht keine Möglichkeit, Zuschauer- oder Besucherfahrzeuge im Fahrerlager abzustellen, die Einfahrt ist nur für Teilnehmer möglich.

Bewerbung zur Teilnahme an der Riedenburg Classic

Eine Bewerbung für die Riedenburg Classic - in der Regel immer am letzten Wochenende im September - ist nur wie folgt möglich:

Mitte Mai erhalten Teilnehmer der letzten Jahre automatisch eine Einladung zur Veranstaltung für das jeweils aktuelle Jahr.

Interessierte Neuteilnehmer bitten wir vorab um Übersendung ihrer Fahrzeugdaten und einem aussagekräftigen Foto des zu nennenden Fahrzeugs per Mail oder per Post und der Registrierung in unserer Fahrzeugdatenbank.

Ein Hinweis für unsere Neuteilnehmer: Je älter das Fahrzeug, desto besser die Chance auf eine Teilnahme.

Es wird erneut darauf hingewiesen, dass eine Teilnahme ohne Schalldämpfer nicht mehr möglich ist!!!

Da wir auf Lizenz, Zulassung und Clubzugehörigkeit verzichten, bitten wir um Verständnis, dass wir die Ausschlusskriterien für unsere Teilnehmerfahrzeuge selbst bestimmen. Dazu zählt unter anderem auch die Baujahresgrenze der Fahrzeuge bis 1979.

Das Team freut sich auf Euch und Eure Bewerbung.

Anfahrt

Anfahrtsskizze Riedenburg Classic
Anfahrsskizze Riedenburg Classic

Anfahrtsbeschreibung
Autobahn BAB A 9, München – Nürnberg!

Von Norden kommend: Ausfahrt Altmühltal/Kinding, Richtung Beilngries, dann Dietfurt, ca. 3 Km nach Meihern rechts nach Untereggersberg abbiegen (Beschilderung „Schloss Eggersberg“).

Von Süden kommend: Ausfahrt Denkendorf Richtung Beilngries, nach ca. 1 Km rechts abbiegen Richtung Dietfurt, immer geradeaus nach Riedenburg, in Riedenburg links Richtung Dietfurt. Nach ca. 5 km links abbiegen nach Untereggersberg.

Strecke

Streckenskizze Riedenburg Classic
Streckenskizze Riedenburg Classic